Was wir tun

Wir unterstützen ortsansässige Bedürftige und Flüchtlinge materiell (mit Waren aus unserem Lager), seelsorgerisch und betreuend, wir organisieren Transporte und Hilfsaktionen im Ausland (z.B. Bulgarien, dem ärmsten Land Europas oder auch Griechenland, wo die Flüchtlinge in Kos ankommen), wir sind Ansprechpartner für Probleme jeglicher Art und haben hierfür auch ein nationales und internationales Netzwerk.

Wir pflegen den christlichen Glauben in Wort und Tat, halten an den Idealen des Templerordens fest und aktualisieren sie für die heutige Zeit.

Wir sind nicht nur Menschen, die in Ritter-Klamotten herumlaufen, sondern leben unsere Überzeugungen ganz praktisch – und für manche auch unbequem.

Hier ein Bild einer 107-jährigen Frau, die von unserem Kommandanten seelsorgerisch betreut wurde:

 

petko